PRESSEMITTEILUNG 019/2022

Freising, den 19.05.22

B 388: Ortsdurchfahrt von Eichenried für den Verkehr freigegeben

Seit dem 18. Mai ist die Ortsdurchfahrt von Eichenried (B 388) wieder für den Verkehr freigegeben. Moosinnings Erster Bürgermeister Georg Nagler, Landrat Martin Bayerstorfer und der Bereichsleiter Straßenbau am Staatlichen Bauamt, Hans Jörg Oelschlegel, eröffneten am Mittwoch das Gemeinschaftsprojekt des Staatlichen Bauamts und der Gemeinde Moosinning.

Ausgangspunkt der Arbeiten war der Abriss und anschließende Neubau der Gfällachbrücke am östlichen Ortsrand. Auf der etwa einen Kilometer langen Strecke gibt es nun Gehwege, die auf mindestens 1,50 Meter und teilweise bis zu 2,75 Meter verbreitert wurden. Teilweise dürfen sie jetzt auch von Radfahrern mitgenutzt werden. Vier Bushaltestellen wurden erneuert bzw. verlegt und barrierefrei ausgebaut, eine neue Fußgängerampel an der Birkenstraße errichtet und die bestehende Fußgängerampel an der Finkenstraße ertüchtigt. Sie ist nun wie die neue Ampel an der Birkenstraße für Seheingeschränkte und Rollstuhlfahrer und auch für Eltern mit Kinderwagen uneingeschränkt nutzbar.

Einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leistet das neue Entwässerungssystem. Es leitet das Straßenwasser nicht nur ab, sondern reinigt es auch zuvor und drosselt den Abfluss.

Die Anwohner von Eichenried profitieren zudem vom Einbau eines lärmmindernden Fahrbahnbelags.

Parallel zu den Straßenbauarbeiten wurden auch Strom-, Gas-, Wasser- und Telekommunikationsleitungen erneuert.

Die Bewohner von Eichenried können die Ortsdurchfahrt bereits wieder nutzen. Für den Durchgangsverkehr bleibt die Straße aber noch bis voraussichtlich 20. Mai gesperrt. Der Grund: Bis dahin ist der westliche Ortseingang von Moosinning wegen Asphaltarbeiten gesperrt.

Ansprechpartner für die Presse
Thomas Jakob, thomas.jakob@stbafs.bayern.de, Tel. 08161/932-2020

Weitere Informationen
Weitere Informationen